Agentur

Training

Weihnachten - gefühlte Wahrheit

Der Mensch strebt nach der Sicherheit, die sich in Harmonie manifestiert. Oft gibt es sie tatsächlich, aber nur ungern lassen wir uns von einem Kalenderdatum vorschreiben, wann diese Harmonie statt zu finden hat. Der Zwang des Datums ist in vielen Fällen Grund zur Zerstörung dessen, was man sich erhofft. Es ist einfach ein Unterschied, ob man das innere Bedürfnis spürt, sich mit Menschen zu treffen und sie zu beschenken, oder ob man sich dem gesellschaftlich-moralischen Zwang der Fröhlichkeit unterworfen fühlt. Das ist nicht nur an Weihnachten so. Auch der Besuch eines Geschäftspartners zu ungünstiger Zeit führt zu ähnlicher Seelenlage.

Da hilft nur eins: Durch die Augen des Anderen sehen. Möglicherweise haben die Schwiegereltern oder der Geschäftspartner auch Horror vor dem Treffen und wollen es aus diversen Gründen nicht sagen oder sich nicht anmerken lassen. Mein Weihnachts- und Geschäftstreffentipp: Achten Sie die Anstrengung, die ein Anderer unternimmt, um einem vermeintlichen Zwang zu entsprechen. Bringen Sie demjenigen die Achtung entgegen indem Sie Ihr schönstes Lächeln aufsetzen und dadurch Ihren Teil beitragen, um dem Abend eine Chance zu geben.

Eine schöne Weihnachtszeit
Ihre
Gisela Goblirsch

Diese Website wird über das CMS WordPress gepflegt.