Agentur

Training

Gebrauchstexte schreiben – jetzt als E-Book

Mein neuestes Werk ist nach der Printausgabe nun auch als E-Book erhältlich. Ich freue mich über Feedback jener, die es schon gelesen haben! Allen Anderen: Viel Freude berim Lesen!

http://www.springer.com/de/book/9783658176006?wt_mc=Internal.Event.1.SEM.BookAuthorCongrat

 

Das neue Buch „Gebrauchstexte schreiben“ für Textprofis ist da

Texte müssen verständlich sein. Auch komplexe Texte bzw. Texte über komplexe Themen.
Der Journalismus, aber auch die PR braucht Verständnis dafür, wie Geschriebenes aufgenommenn und verarbeitet werden kann.

Deshalb habe ich in die Werkzeugkiste der systemischen Grammatik gegriffen und zeige in diesem Buch nicht nur wie, sondern auch warum Inhalte vom Leser aufgenommen und verarbeitet werden können. Mit diesem Buch wende ich mich an alle, die gute Texte brauchen.

Ich freue mich, dieses Werk beim Springer-Verlag VS veröffentlicht zu haben. Ab sofort ist es dort bestellbar.

Das Buch „Gebrauchstexte schreiben“ beim Springerverlag anlesen…

Viel Spaß beim Lesen – viel Erfolg in der Nutzung!

Ihre/Eure

Gisela Goblirsch

Zum Frühlingsbeginn: Unsere neuen Agenturräume sind fertig

… Und sie sind gemütlich geworden…

denn Besprechungen und kleine Workshops, Coaching und Beratung machen in gemütlichen Räumen mehr Spaß als in weißen „Arbeitsräumen“. Unsere Kunden und Gesprächspartner, Workshop- und Seminarteilnehmer erwarten wir in einem wunderschönen historischen „Herrenzimmer“ aus der Jahrhundertwende, einem Terrassenzimmer mit Austritt zum großen Garten, in einem Gruppenraum und einem kleinen Seminarraum. Seltsam, dass trotzdem so Viele in der großen Küche sitzen, um Kaffee zu trinken und Aquarelle anzuschauen….

Wir freuen uns auf Sie.

Amtszimmer-Kommunikation

Gemeinden müssen mit ihren Bürgern reden. Immer mehr Bürgermeisterinnen und Bürgermeister suchen den Kontakt zum Wähler, zum Gemeindemitglied über Facebook. Die Süddeutsche Zeitung hat zum Ende des Jahres 2016 eine kleine Umfrage in der Region München gemacht – mit erstaunlichen Ergebnissen:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/neue-medien-klick-ins-amtszimmer-1.3298169

Dazu finden Sie zwei gute Workshops unter:

Arbeiten am eigenen Gemeindeblatt  im März und Oktober 2017
und
Aufbau einer Facebooksite (2,5 Tage) im Februar, Juli und November 2017

Weihnachtsgedanken 2016

Im vergangenen Jahr hat sich die Welt wieder ein Stück verändert. Altes ist gestorben und Neues gewachsen. Im Rückblick muss ich zugeben, dass ich vieles von dem, was Neues entstanden ist, aufmerksam und unfroh beobachte. Doch auch meine Zuversicht wächst. Die Zuversicht, dass immer mehr Menschen sich auf Grundwerte besinnen.
In dem Maße, in dem Stimmen mit geradezu atemberaubender Peinlichkeit, Aggressivität, Hass und Angst verbreiten, wachsen auch die Stimmen derer, die zu Mäßigung und Nachdenklichkeit aufrufen.  Jede einzelne Stimme, die Vertrauen und Zuversicht unterstützt, ist ein gutes Zeichen. Es kommt auf jeden Einzelnen an. Auf unser Wirken, auf unsere Anstrengungen, das friedliche Miteinander zu erhalten und zu stärken. Deshalb zitiere ich hier einen der berühmtesten Texte:
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.
Dieser Basistext der Menschenrechtserklärung gilt. Ohne Ausnahme. Für Jeden. Für Jede.
In diesem Sinne wünsche ich all meinen Freunden, unseren Kunden, den Vertrauten und denjenigen, die sich unserer Beratung anvertraut haben, ein Weihnachtsfest, das geprägt ist von Zuversicht, von Freude und persönlichen Beziehungen, die allesamt wert sind, sich um sie zu bemühen.
Herzliche Weihnachtsgrüße
Ihre
Gisela Goblirsch

Nutztexte schreiben – Seminar beim Internationalen Metaforum 2017

Bildnachweis: Metaforum 2016

Für Trainer, Therapeuten, Beraterinnen, für Kommunikationsfachleute und jeden, der sein Angebot auf einem umkämpften Markt darstellen möchte, gibt es beim Metaforum 2017 in Abano (nahe Padua) eine Woche „Schreiben von nützlichen Texten“. Wir gehen damit erstmals in einen Praxisworkshop über 5,5 Tage, so dass die Teilnehmer – jeder für sich – die eigenen Flyer, Web-Texte oder Pressemitteilungen konzipieren und schreiben können.

Jede Trainerin, jeder Therapeut oder Berater ist Fachmann/Fachfrau im eigenen Thema. Die eigene Kompetenz aber für die potenziellen Kunden in einem Text darzustellen, stellt viele Kollegen vor ernsthafte Herausforderungen. Hier schafft der Workshop Abhilfe.

Das Metaforum 2017 bietet nicht nur systemisches Fachwissen und Fortbildung, sondern auch Train-the-Trainer-Maßnahmen. Im Zuge dessen findet dieser Workshop statt.

Leider: Aufgrund einer ernsthaften Erkrankung wird dieses Seminar beim Metaforum ausfallen.
Dafür wird es im Herbst in München zwei Kleingruppenseminare geben (maximal 4 Personen) -> siehe Kategorie „Text und Redaktion“

Wo: Metaforum Abano
Wann: 07.08.-12.08.2017
Kostet: 990,00 Euro (siehe Frühbucherrabatte!)
Bringt: Freude am Texten und unglaublich viele internationale Begegnungen und die Sommer-Atmosphäre eines wunderbaren Klosters!

Anmeldung: http://www.sommercamp.metaforum.com/nutztexte/?adr=Goblirsch@PR-competence.de

Frühbucherrabatte: http://www.sommercamp.metaforum.com/preise-ermaessigungen/ (Das lohnt sich!)

Gemeindeblatt-Entwicklung und Umsetzung auf Social Media-Plattformen

Die sich permanent verändernde Medienlandschaft zwingt Kommunen dazu sichere Kommunikationswege zu suchen. Die Lokalzeitungsredaktionen sind derart ausgedünnt, dass eine verlässliche Berichterstattung nicht mehr gewährleistet ist. Doch Kommunen haben einen Kommunikationsauftrag! Sie müssen ihre Bürgerinnen informieren. Sie müssen Bürgern die Möglichkeit geben, über Entwicklungen der Gemeinde informiert zu sein. Das Gemeindeblatt oder die Stadtzeitung sind ein guter Weg.

Wir bieten seit kurzem einen Vollservice zum Gemeindeblatt an:
Gemeinsam mit den Kunden entwickeln wir den Charakter des Blattes, arbeiten an Redaktionsplänen und schulen das Redaktionsteam. Auf Wunsch finden wir die geeigneten Dienstleister im Druckbereich und kümmern uns um den Vertrieb. Unsere Social Media Kolleginnen entwickeln aus dem Gemeindeblatt die Themen für einen Social Media-Auftritt und betreuen diesen Kanal selbstständig – oder in enger Verbindung zum Kunden.

Selbstverständlich beachten wir die Vorgaben des Datenschutzes und der rechtlichen Gegebenheiten bezüglich Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Medienrecht und alle übrigen Rechte, die mit der Veröffentlichung von Text und Bild in Verbindung stehen.

Ortschroniken konzipieren und schreiben

Neuer Workshop in Neumarkt und Thierhaupten
Viele Orte leisten sich eine Chronik. Zumindest zum 850jährigen Jubiläum, zum 1000jährigen Geburtstag oder zum Abschluss einer umfangreichen Maßnahme. Doch wer liest die dicken Schmöker, die entstanden sind? Ortschroniken sind wirklich interessant, wirklich sehenswert und wirklich wichtig – aber sie sollten den guten Willen des Publikums nicht überstrapazieren. Heute gibt es so viele, spannende, exklusive, erfolgreiche Wege, die Chronik zum einem Lieblingswerk der Menschen zu machen, die man erreichen möchte.

Deshalb bieten die Schulen der Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten und Plankstetten nun einen zweitägigen Workshop an: Für die engagierten Chronikschreiber, für Planer und Mitautoren. In Neumarkt/Opf. (SDL Plankstetten) und  in Thierhaupten (SDL Thierhaupten). Auch 2017 wieder. schauen Sie mal rein!

Näheres dazu unter:
SDL-inform – Seminare der SDL Plankstetten  (Neumarkt)

Zurück aus der Fortbildung

13.August 2016: Wir sind gestärkt aus der Sommerpause zurück.
Bei über 30 Grad und einer Menge Klimaanlagen, Cappucino, Gelati etc. haben wir das Metaforum in Abano besucht. Das Metaforum vereint alles was Rang und Namen hat im Bereich des systemischen Wissens, alternativer Wissenszugänge und Therapeutischer Intervention. Die Besten der Besten unterrichten dort und die Neugierigsten der Neugierigen lernen dort. Unternehmensberater, Therapeuten, Hypnosystemiker, Systemische Strukturaufsteller, NLPler, Gestalttherapeuten, Theatermacher. Der Kreis ist bunt und der fachliche Input phantastisch.

Zu zweit durften wir dort bei Dr. med. Gunther Schmidt (Leiter des Milton-Erickson-Instituts in Heidelberg) und bei Prof. Dr.Dr. Christa Kolodej (Wien)/Michael Thonhauser lernen. Wir sind völlig fertig und unglaublich bereichert um anwendbares Wissen und neue Gedankenansätze wieder in München gelandet. Und nun überarbeiten wir unsere Seminare, unsere Zugänge zu Beratung und Coaching. Damit auch Sie – unsere Kunden – etwas davon haben!

Semantische Reaktionen – Wortgefechte

Jedes Wort, das man ausspricht, jedes Wort, das man hört, annimmt und wiedergibt, löst Reaktionen aus. Besonders wenn dieses Wort „Flüchtling“ heißt, oder auch „Asylant“. Beides ist gleich schrecklich, wenn man sich die Semantik genauer betrachtet. Für die Schulen der Dorf- und Landentwicklung (die Fortbildungsforen der Gemeinden im ländlichen Raum) hat Gisela Goblirsch im Zuge einer Fortbildungsreihe für Helferkreise und Bürgermeister einen Vortrag zu diesem Thema gehalten. In der Mitgliederzeitung der SDL Thierhaupten (Juni 2016), wurde eine Zusammenfassung abgedruckt. Hier ist sie zu finden.

Podiumsdiskussion auf der KWF-Tagung 2016

Kommunikation war 2016 das Schwerpunktthema auf Europas größter Fachmesse für Wald- und Forstwirtschaft in Roding. Kommunikation zwischen den Verbänden der Forstwirtschaft ebenso wie zwischen Waldserviceunternehmen, Waldbesitzern und Waldfreizeitnutzern. Prof. Jörn Erler (TU Dresden) diskutierte mit Gisela Goblirsch „pr-competence“, Markus Brunner „Waldschweiz“, Dr. Ralf Straußberger „BUND“ und Philipp Bahnmüller „Bayerische Staatsforsten“.  Bild: Tanzende Ameisen als fleißige Botschafter für den Wald.

(mehr …)

Rezension zum Buch „Bürgerdialog führen“

In der Bayerischen Staatszeitung vom 08.April erschien eine Rezension von André Paul zum Buch „Bürgerdialog anstoßen, führen, kanalisieren“. Wir freuen uns über die Kritik.

„Das Buch ist kurz, aber prägnant, überfordert den Leser nicht mit Fachchinesisch und vermittelt durch sparsam eingesetzte Grafiken Anschaulichkeit. Ein weiterer Pulspunkt sind die eingestreuten Praxis-Interviews.“

Das Buch kostet 29,90 € und ist erhältlich direkt bei uns. Senden Sie eine E-Mail an medienstelle@pr-competence.de. Wir versenden Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

Hier die Buchkritik

Hier geht´s zur BSZ vom 08.04.2016

Dozenten- und Referentenfortbildung

Juli 2016: ein Wochenende Dozentenfortbildung. Da geht es um alles, was Dozenten stark macht, um Didaktik, die Führung von Gruppen und das Erkennen der eigenen Stärken.
Jeder Lernende schenkt dem Dozenten, der Referentin einen Vertrauensvorschuss. Wir Lehrende tragen deshalb besondere Verantwortung gegenüber unseren Kursteilnehmern. Nicht nur der fachliche Inhalt, sondern die Arbeitsatmosphäre, die eigene Souveränität und die Unterstützung jener Lernenden, die viele Fragen mitbringen – all das trägt zum Gelingen des Kurses bei.

Die drei Seminartage im Kloster Bernried führen zu den eigenen Stärken und geben Energie für die eigene Rolle als Lehrende.

Anmeldeschluss 12.05.2016

(mehr …)

Termine für „Gemeindeblatt-Workshop“ und „Krisenkommunikation“

Aufgrund der starken Nachfrage bietet die SDL Thierhaupten zusätzliche Seminartermine im Juli 2016 für:

Gemeindeblatt-Workshop „Konzept“ am Montag, 18.07. (Referentin: Gisela Goblirsch)
Gemeindeblatt-Workshop „Text“ am Dienstag, 19.07. (Referentin: Gisela Goblirsch)
Krisenkommunikation am Freitag, 01.07. (Referentin: Gisela Goblirsch)

Alle Seminare sind speziell  auf Kommunen ausgerichtet. Die Zielgruppe dafür sind politische Funktionäre und Verwaltungsleute, die mit Kommunikation, speziell der eigenen Stadt- oder Gemeindezeitung betraut sind. Anmeldung direkt beim Anbieter unter http://www.sdl-inform.de/veranstaltungen oder telefonisch unter 08271/ 41 441

„Bürgerdialog anstoßen, führen, kanalisieren“ – das zweite Buch für kommunale Kommunikation

Kommunen stehen vor der Herausforderung einen Gesellschaftswandel zu begleiten und eine sich ständig erneuernde Bürgerschaft zu formen. Bürgerinnen und Bürger wollen mitreden, wenn es um ihre Zukunft geht. Ohne Bürgerdialog geht nichts in unserer Zeit.

Doch Bürgerdialog ist mehr als Kommunikation, mehr als das bloße „drüber sprechen“. Bürgerdialog ist eine originäre Form der Demokratie – nur eben mit zeitgemäßen Mitteln. Auf was es ankommt beim Dialog mit den Menschen in einer Gemeinschaft, wie man diesen Dialog so führt, dass ein sinnvolles Ergebnis erreicht wird – keine endlosen Diskussionen (um des Diskutierens willen) – das ist Inhalt des zweiten Bandes der Reihe „Kommunale Themen kommunizieren“. Wieder hat Gisela Goblirsch ein Buch geschaffen, das einfach zu lesen ist, klar verständlich und direkt in die Praxis umsetzbar.

Es ist ein Buch, das aus vielen Jahren der Erfahrung mit kommunaler Kommunikation entstanden ist. Ein Buch, in dem (wie im Band „Medienarbeit“) wieder Fachleute aus der Praxis zu Wort kommen. Für 29.90 € ist es zu bestellen direkt bei medienstelle(at)pr-competence.de

Weihnachten 2015

DSC_0015-web

Dieses Jahr wird sicherlich als schwieriges Jahr in Erinnerung bleiben. Für viele Mitmenschen bedeutete es den Verlust der Heimat und das Risiko in ein neues Land zu wandern, von dem nur unklare Vorstellungen vorhanden waren. Für unsere Mitbürger in ganz Europa und besonders in Deutschland bedeutete dies, sich darüber Gedanken zu machen, ob die christlichen Werte von Verständnis, Hilfsbereitschaft und Verantwortung schwerer wiegen, als Unsicherheiten und natürliche Ängste vor dem Unbekannten.

Mit den Menschen treffen unterschiedliche Systeme, unterschiedliche Lebenseinstellungen und Denkmuster aufeinander. Das friedliche Miteinander kann gelingen, aber es bedeutet Anstrengung und den Willen zur Veränderung von allen Beteiligten – jetzt. (mehr …)

Medienarbeit für Kommunen – „Wissenswert“

Das Buch „Medienarbeit für Kommunen“ basiert auf vielen Jahren der Erfahrung und Lehrtätigkeit in und für Kommunen. Die Bayerische Verwaltungsschule (BVS) veröffentlicht in ihrer neuesten Ausgabe ihres Kundenmagazins „Wissenswert“ (2/2015) einen Artikel zu dem gesamten Thema und verweist auf das Buch. siehe:

Wissenswert 2/2015

PRethik – Blog online

Über Ethik, Journalismus und PR wird viel veröffentlicht. Gute Geschichten, gute Gedanken. Wir denken, dass es nicht reicht, nur den Kopf zu schütteln, wenn „Unfassbares“ geschieht. Wir meinen, dass es manchmal nötig ist, Schlaglichter auf dieses Thema zu setzen. Hier finden Sie diese Gedanken und können auch kommentieren: prethik

Frauen in der Wirtschaft

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sprach in Thansau/Rohrdorf zum Thema Frauen in der Wirtschaft. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner hatten sich rund 200 Gäste im Forum der Schattdecor AG versammelt und bekamen eine inhaltlich beeindruckende Diskussion zu hören.

Frauen sind heutzutage aus der Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Sie sind angesichts eines jetzt schon deutlichen Arbeitskräftemangels schlichtweg nötig. Ob sie auch Karriere machen – das steht auf einem anderen Blatt. Natürlich bekamen die üblichen Argumente ihren Raum. „Frauen müssen Familie und Karriere unter einen Hut bringen“, „Frauen müssen eine Zweifachbelastung aushalten.“ An die wirklich gesellschaftliche Frage, (mehr …)

Medienarbeit für Kommunen – Presseresonanz

Das Buch „Medienarbeit planen, konzipieren, umsetzen“ wurde Ende April auf einer Pressekonferenz zum Thema „Kommunale Themen kommunizieren“ vorgestellt.

Die Bayerische Staatszeitung nahm in einem großen Artikel darauf Bezug, ebenso wie die Zeitung des Bayerischen Gemeindetags. Den Download finden Sie hier: Artikel im „Gemeindetag“  Heft Nr. 5/2015

Die Bayerische Gemeindezeitung veröffentlichte am 22.05.2015 (Heft Nr. 10) und  online 22.05.2015

Die Bayerische Staatszeitung griff das Thema ebenfalls auf und widmete dem Bereich Kommunale Kommunikation eine ganze Seite.

Hinweis auf der Seite der Schulen der Dorf- und Landentwicklung

Diese Website wird über das CMS WordPress gepflegt.